Der bewusste Konsument legt Wert auf natürliche, gesundheitsfreundliche Inhaltsstoffe, die den Körper und die Umwelt nicht belasten. Der potentielle Kunde möchte die Inhaltsstoffe kennen und verlangt Transparenz, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Diese neue Entwicklung von Kundenbedürfnissen schlägt sich auch in den verwendeten Claims nieder, die vermehrt auf Verpackungen zu lesen sind. Frei von Palmöl, Parabenen, Silikon oder Tierversuchen sind nur ein paar der Treiber, die dem Clean Consumer wichtig sind. “Frei von”-Claims sind Produktattribute, die am Point of Sale der ausschlaggebende Punkt zur Kaufentscheidung sein können. Oeeda hat die Auswirkungen dieser Claims auf die Entscheidungen für ein Produkt und die Zufriedenheit anhand eines Teils der 3 Millionen Nutzer von CodeCheck, der führenden Community für bewusste Konsumenten im deutschsprachigen Raum, analysiert. 

“Frei von”-Claims – Analyse von Kundenbedürfnissen

Oeeda hat diverse populäre Claims von Shampoos auf ihre Relevanz bei den bewussten Konsumenten analysiert. Auf Platz 1 der beliebtesten Produktversprechen landet “Frei von Parabenen”. Die Konservierungsmittel stehen in Verdacht, hormonell aktiv zu sein und sind heute noch in vielen Produkten zu finden. Ein altbekannter Claim, der für die Konsumenten weiterhin wichtig bleibt ist “silikonfrei” gefolgt von “Frei von Tierversuchen”. Ein neuerer Trend unter den Produktattributen ist das Fehlen von Palmöl. Hier wird offensichtlich, dass sich die Konsumgewohnheiten stark mit der medialen Berichterstattung decken und die Erwartungen an Unternehmen und deren Produkte davon geprägt sind. Diese Insights sind aussagekräftige Erkenntnisse, die für konkrete Maßnahmen zur Optimierung und Innovation von Produkten genutzt werden sollten. Wer seine potentiellen Kunden kennt, kann die Bedürfnisse und Erwartungen der Verbraucher erfüllen. Shampoos mit einem “Frei von”-Claim erreichen eine Zustimmungsrate von 65 Prozent – das sind zehn Prozent mehr als Produkte in dieser Kategorie im Durchschnitt. Die Zustimmungsrate zeigt an, wie zufrieden Konsumenten mit dem gekauften Produkt sind.

Category Insights zum Erkennen von Trends

Die personenzentrierte Analyse von Daten ermöglicht es, benutzerdefinierte Segmentierungen durchzuführen. Warum Benutzer bestimmte Attribute bevorzugen oder sie ablehnen ist Teil der ganzheitlichen Produktzufriedenheitsbewertung. Ebenfalls wichtig ist die Identifizierung von Marken, die bereits erfolgreich mit den angestrebten Claims am Markt sind. Bei den “Frei von”-Claims führen Nature Box, Lavera und Balea die Top 3 Liste der beliebtesten Shampoos an. Die Analyse von Category Insights hilft auch dabei, neue Trends zu erkennen, bevor sie entstehen. Dadurch können Inhaltsstoffe auf Grundlage zukünftiger Markttrends optimiert werden und die Erwartungen der Verbraucher schon frühzeitig umgesetzt werden.

Gesetzliche Regelungen zum Umgang mit Claims

Ab dem 1. Juli 2019 treten neue Verbote für Marketingaussagen in Kraft, die bereits 2017 angekündigt wurden. Die Claims müssen der Wahrheit entsprechen, gesetzliche Vorschriften erfüllen, ehrlich und fair sein. So soll Transparenz gewährleistet und der Verbraucher vor falschen Versprechen geschützt werden.

Sie suchen für Ihr Unternehmen nach maßgeschneiderten Insights zu bewussten Konsumenten?

Dann nutzen Sie Oeeda Audience, das größte Panel für bewusste Konsumenten im deutschsprachigen Raum, über das Sie 3 Millionen User von CodeCheck erreichen. Stellen Sie im Rahmen einer Umfrage die für Sie relevanten Fragen an die Nutzerinnen und Nutzer und erhalten Sie aussagekräftige Daten und wertvolle Einblicke in die Wünsche dieser anspruchsvollen und für Sie relevanten Konsumenten – nach Ihren Wünschen segmentiert.
Methodik: In diesem Fall wurde die Interaktion der Benutzer von CodeCheck mit den jeweiligen Produkten mit “Frei von”-Claims analysiert.